Tipps, die dir das Coming-Out erleichtern sollen

Tief im Inneren fühlst du schon seit längerem, dass du dich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlst? Anfangs warst du dir deiner Gefühle nicht bewusst und nun weißt du aber, dass du
homo- bzw. bisexuell bist? Schön und gut –  Doch was sagen Freunde und Familie dazu?
Wir haben hier einige Tipps für dich auf Lager, wie du dein Coming-Out am besten über die Bühne bringen kannst. Vergiss aber eines nie: Menschen, die dich aufgrund deiner Sexualität abstoßen, haben selbst deine bloße Anwesenheit nicht verdient, denn keiner hat das Recht darüber zu urteilen wen du liebst. Anbei ein paar Tipps die dir diesen Weg erleichtern sollen.

1.) Der richtige Zeitpunkt

Du solltest dir Gedanken darüber machen, wie und wann du deinen Angehörigen sagen möchtest, dass du auf Frauen stehst. Passend hierfür sind meist gemütliche Abende auf der Couch. Eher kontraproduktiv ist es, wenn du mit deinem Outing während eines Streitgespräches kommst.Vielleicht fällt es dir ja auch leichter, einen Brief zu schreiben um deine Gefühle zum Ausdruck zu bringen?

2.) Lass deinen Liebsten Zeit
Denk dran: Du bist kein anderer Mensch, nur weil du das Selbe Geschlecht liebst. Das wissen auch deine Liebsten, nur gib Ihnen etwas Zeit, sich Gedanken darüber zu machen und fordere keine sofortige Reaktion. Dadurch könnten Sie sich unter Druck gesetzt fühlen und Dinge sagen, die Sie eigentlich gar nicht so meinen.

3.) Hol dir Unterstützung
Hast du dich vielleicht schon deiner besten Freundin anvertraut? Dann könntest du Sie um Unterstützung bitten. Es ist immer schön wenn man jemanden hinter sich stehen hat, der einem den Rücken stärkt. Meist agiert eine Dritte Person auch deeskalierend, falls deine Eltern anders reagieren, als erhofft.

4.) Nebenbei erwähnt
Ein Outing muss nicht zwingend aus einem „Hey, ich bin lesbisch!“ bestehen. Oft kannst du dich auch nebenbei outen, indem du beispielsweise über deine Partnerin erzählst. Dein Gegenüber wird sicher ganz cool darauf reagieren!

5.) Sachlichkeit
Es kann leider vorkommen, dass dein Gegenüber mit deinem Outing nicht so gut klar kommt. Hierbei ist es wichtig, immer sachlich zu bleiben und die Ruhe zu bewahren. Solltest du aufbrausend oder beleidigend reagieren, bestätigst du deinen Gesprächspartner vielleicht noch in seinen stumpfsinnigen Aussagen über Homosexualität. Mach dir nichts draus .. Du hast ohnehin besseres verdient!

6.) Sei du Selbst !!
Es wäre gelogen, wenn wir behaupten würden, dass jedes Outing ein Kinderspiel ist. Lass dir aber eines gesagt sein: Du bist toll so wie du bist und du bist im Grunde genommen auch niemandem über deine Sexualität Rechenschaft schuldig. Oute dich, wenn du es für richtig hältst. Lieb‘ wen du willst und lass dich von niemandem auf deinem Weg beirren. Menschen, die dich ehrlich lieben, werden dich unterstützen und dir stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Frauen - Umkreissuche